Kalenderblatt dw.com
Tammy Wynette 1942: Tammy Wynette Arthur Leonard Schawlow 1921: Arthur Leonard Schawlow
Tyrone Power 1914: Tyrone Power Henryk Sienkiewicz 1846: Henryk Sienkiewicz
Eugénie 1826: Eugénie Karl Marx 1818: Karl Marx
Søren Kierkegaard 1813: Søren Kierkegaard
5.5.1826: Eugénie (†11.7.1920)
Französische Kaiserin. Eugénie war die Gemahlin des französischen Kaisers Napoléon III. In seiner Abwesenheit übte sie die Regentschaft aus. Mit ihrer klerikalen Haltung lag sie jedoch häufig im Widerstreit zur Linie des Kaisers. Während seiner Herrschaft hatte sie dennoch großen Einfluss auf die Außenpolitik das Landes. Diese war gekennzeichnet durch offensive Züge. Eugénie hatte vor, ein französisches Kaiserreich in Mexiko zu errichten und war maßgeblich beteiligt an der Konfrontation mit Preußen bis zum Krieg in den Jahren 1870 und 1871. Frankreich unterlag Preußen, die Dritte Republik wurde errichtet. Daraufhin verließ die Kaiserin das Land und lebte im englischen Exil.
www.glasnost.de/hist/allgemein/dgesch9.h...
Homepage des Informationszentrums "Glasnost" über den deutsch-französischen Krieg 1870/1871.
www.dhm.de/restauratoren/nap/g3a.htm...
Das "Deutsche Historische Museum" zeigt zwei Beispiele der Bildresauration, jeweils ein Porträt in Öl von Napoleon III. und Kaiserin Eugénie.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Es ist Talent nötig zum Zweifeln, aber es ist schlechterdings kein Talent nötig zum Verzweifeln.
  > Søren Kierkegaard
> RSS Feed
  > Hilfe
Wer war Gegner von Borussia Dortmund im Finale des Europapokals 1966?
  AC Mailand
  FC Liverpool
  FC Barcelona