Kalenderblatt dw.com
Erdbeben erschütterte Kairo 1992: Erdbeben erschütterte Kairo Bombenanschlag auf Thatcher 1984: Bombenanschlag auf Thatcher
Olympiade in Mexiko 1968: Olympiade in Mexiko SPD-Parteitag in Halle 1890: SPD-Parteitag in Halle
1435: "Hexe" hingerichtet
12.10.1968: Olympiade in Mexiko
In Mexiko-Stadt wurden die ersten Olympischen Spiele in Lateinamerika eröffnet. Überschattet wurden sie durch politische Ereignisse wie den Einmarsch der Sowjets in die Tschechoslowakei und innere Unruhen im Gastgeberland. An den Wettkämpfen beteiligten sich mehr als 5000 Athleten aus über 100 Nationen. Erstmals traten West- und Ostdeutschland bei Olympischen Spielen mit getrennten Mannschaften an. Das Team aus der DDR reiste frühzeitig ab, da ihr das IOC untersagte, unter dem Namen DDR anzutreten. Bei der Siegerehrung des 200-Meter-Laufs demonstrierten die schwarzen US-Sportler Tommie Smith und John Carlos ihre Sympathie für die "Black Panther"-Bewegung, indem sie während der Nationalhymne eine mit einem schwarzen Handschuh bekleidete Faust in die Luft streckten. Sportlich machte der Amerikaner Bob Beamon mit seinem "Jahrhundertsprung" von 8,90 Meter Furore.
www.luise-berlin.de/sport/C/A131.htm...
Die deutschen Teilnehmer der Olympischen Spiele in Mexiko 1968.
www.athens.olympic.org/en/...
Die offizielle Homepage des Organisationskomitees für die Olympischen Spiele 2004 in Athen.
(Englisch)
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Der Nächste ist nicht der, den ich mag. Er ist ein jeder, der mir nahe kommt.
  > Edith Stein
> RSS Feed
  > Hilfe
In welchem Jahr gründete August Horch die Horch-Werke?
  1909
  1899
  1904
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße